Tel. 0 92 80 / 53 83 + 739000-0 | Fax 0 92 80 / 53 97 | info@metzgerei-strobel.de

Strohschweine/Weiderind

Strohschweine - artgerechte Haltung

Seit Januar 2015 verkauft und verarbeitet die Landmetzgerei Strobel nur noch Fleisch von Schweinen, die auf Stroh gehalten werden. Diese Form der Aufzucht ist besonders artgerecht. Dadurch wird das natürliche Instinktverhalten der Schweine geweckt, insbesondere das Wühlen, sich aneinander kuscheln und die angeborene Neugierde.

Ein weiterer, wichtiger Pluspunkt ist das sichere Bewegen auf Stroh, bei dem Verletzungen wie Sehnenscheiden- und Schleimbeutelentzündungen nahezu nicht mehr vorkommen und die Schweine schmerzfrei aufwachsen können. In Verbindung mit einer durch einer von uns gewollten verlängerten Mastdauer bildet sich die Muskulatur sehr gut aus. Der Kunde wiederum profitiert von der gesunden und nachhaltigen Premium-Qualität des Fleisches, welches mit gutem Gewissen verzehrt werden kann.

Dieses Konzept der Strohschweine kann aber nur funktionieren, wenn auch der Landwirt für seinen Mehraufwand ausreichend entschädigt wird. Dazu garantieren wir einen festen Aufschlag auf den Spitzenpreis/kg Lebendgewicht ohne Abzüge durch Klassifizierung und Mehrgewicht.

Wir wollen damit die traditionelle Partnerschaft Landwirt-Metzger-Kunde fördern und sehen darin auch eine Chance zur Erhaltung der kleinbäuerlichen Landwirtschaft unserer Heimat. Wenn Sie als Kunde dieses Projekt annehmen und es Schule macht, kann eine Trendwende in der Schweinehaltung herbeigeführt werden.

Folgende Landwirte beteiligen sich an der Initiative “Strohschwein” (Stand Januar 2017):

Rainer Markstein, Gumperthsreuth
Walter Ritter, Schwingen
Harald Fraas , Dörnthal
Rudolf Langheinrich, Scharten
Jens Vogel, Kemlas (Muttersauen)
Wolfgang Schaller, Köditz
Herbert Hempfling, Höfstetten
Martin Purucker, Dietersgrün
Jochen Tröger, Förmitz
Karl Strößner, Schwarzenbach/Saale
Gerhard Pöhlmann, Förbau
Günther Jahn, Döhlau
Jürgen Wolfrum, Mussen
Werner Lang, Haidengrün
Köhler Udo, Zettlitz
Hertel Franz, Netzstahl

Strohbauer

Wir bieten auch in regelmäßigen Abständen Touren zu den beteiligten Landwirten an, bei dem Sie als Kunde einen Einblick in die Schweinehaltung vor Ort gewinnen können.

Aktuelle Informationen und Termine auch unter www.facebook.de/strohschweine

Weidelandrind

Nachdem das Projekt “Strohschweine” gut und erfolgreich angelaufen ist, möchte wir uns intensiver um die artgerechte Haltung bei den Rindern kümmern mit dem Ziel , nur noch Fleisch aus Weidehaltung anzubieten. Dabei ist es uns auch wichtig, alten einheimischen Rinderrassen , welche eine hervorragende Fleischqualität liefern ,in ihrem Erhalt zu unterstützen. Mit meinen Kenntnissen  als Diplom-Fleischsommelier und dem Wissen der Landwirte vor Ort ist es uns möglich , Ihnen ausgezeichnete Ware anzubieten, die noch dazu in der Genussregion Oberfranken erzeugt wurde.